Finanzwissen norisbank

KONTAKTLOS BEZAHLEN

Einfach, schnell und sicher!

Beste Kreditkarte - Focus Money

NFC: Mit Debit- oder Kreditkarte bequem, sicher und schnell bezahlen

Eine Debit- oder Kreditkarte für kontaktloses Zahlen ist komfortabel, erfüllt alle Sicherheitsanforderungen und beschleunigt den Einkaufsprozess. Karte an das Lesegerät der Kasse halten – schon haben Sie bezahlt. Erfahren Sie, auf welcher Technologie das System basiert, wie Sie NFC-fähige Kassen erkennen und was es sonst noch zu beachten gilt.

Was ist unter NFC zu verstehen?

Das Kürzel NFC steht für Near Field Communication (Nahfeldkommunikation). Doch was genau ist NFC?
Bei NFC handelt es sich um einen internationalen Übertragungsstandard. Die Übertragung basiert auf Funktechnik, also elektromagnetischen Wellen. Sie erlaubt es, Daten drahtlos zu versenden und zu empfangen. Schon länger verfügen Smartphones über eine NFC-Funktion, um beispielsweise Bilder zu übertragen oder Musik über einen externen Lautsprecher abzuspielen.
Auf diese Weise lassen sich – unter Einhaltung hoher Sicherheitsanforderungen – auch Daten übermitteln, die für Bezahlvorgänge erforderlich sind. Dies ist eine Voraussetzung, um beispielsweise mit einer Kreditkarte kontaktlos zu zahlen.

Kontaktlos bedeutet, dass es nicht erforderlich ist, die Debit- oder Kreditkarte in ein Lesegerät einzustecken und den Einkauf mittels PIN-Eingabe oder Unterschrift zu autorisieren. Hierzu verfügt eine NFC-fähige Karte über einen speziellen Chip, der in der Lage ist, mit einem Kassenterminal zu kommunizieren, welches ebenfalls mit NFC ausgestattet ist. Per NFC lassen sich Daten ausschließlich über eine kurze Distanz von maximal 4 cm übertragen. Dies erhöht die Sicherheit beim Bezahlvorgang

Kontaktlos bezahlen: Wie funktioniert es?

NFC-Technik erleichtert das Einkaufen. Sie setzt lediglich zwei Geräte voraus:

  • Debit- oder Kreditkarte mit NFC Funktion
  • NFC-fähiges Kassensystem

Achten Sie auf das Wellensymbol, das dem für WLAN-Verbindungen verwendeten Zeichen ähnelt.
Auf der Mastercard der norisbank (Debit- oder Kreditkarte) befindet es sich auf der Vorderseite, direkt über dem Mastercard Logo.
Dasselbe Symbol sollte auch das Kassenterminal aufweisen; zumeist ist das Kartenlesegerät damit gekennzeichnet.

Immer mehr Händler rüsten ihre Kassen mit dieser Funktechnologie aus. In vielen Geschäften, darunter große Supermarktketten, ist das Einkaufen mit Debit- oder Kreditkarte an Kontaktlos-Terminals bereits selbstverständlich. Zunehmend bieten auch kleinere Geschäfte diese Zahlweise an. Europaweit sind Händler dazu aufgefordert, ihre Systeme bis spätestens 2020 umzustellen. Ein flächendeckendes Netz an Akzeptanzstellen wird demnach bald realisiert sein.

Möchten Sie die Vorteile von NFC nutzen und mit Ihrer Debit- oder Kreditkarte kontaktlos zahlen, gehen Sie folgendermaßen vor:

  • Versichern Sie sich, dass das Bezahlterminal das Wellensymbol aufweist.
  • Halten Sie Ihre Karte einfach an das Lesegerät, um kontaktlos zu zahlen. Welche Kartenseite Sie hierfür nutzen, ist unerheblich. Wichtig ist lediglich, dass sich die Karte nur wenige Zentimeter davon entfernt befindet. Dafür reicht ein kurzer Moment aus. Denn die Daten werden binnen weniger als einer Sekunde übertragen.
  • Vergewissern Sie sich, dass das Kassensystem ein akustisches oder optisches Signal gesendet hat. Dieses bestätigt Ihnen, dass die Zahlung ordnungsgemäß erfolgt ist.

Kontaktloses Zahlen: Alle Vorteile im Überblick

Bargeldloses Bezahlen per NFC mit der Debit- oder Kreditkarte hat viele Vorzüge:

  • Beschleunigter Bezahlvorgang 
    Das Portemonnaie hervorkramen, passendes Kleingeld zusammensuchen, das der Kassierer anschließend noch nachzählen muss: Ohne Bargeld ist der Einkauf schneller erledigt. Eine versehentlich falsch ins Lesegerät eingesteckte Karte, die nachträgliche Autorisierung – all das erübrigt sich mit einer NFC-fähigen Karte. Mit ihr ist der gesamte Vorgang an der Kasse in weniger als einer Sekunde abgeschlossen.
  • Sicher zahlen
    Karteninhaber brauchen nicht zu befürchten, dass der Betrag doppelt abgebucht wird. Zudem ist es ausgeschlossen, dass eine Zahlung unbefugt oder versehentlich getätigt wird. Zum einen verhindert dies die für die Kartenaktivierung notwendige Nähe zum Lesegerät. Zum anderen muss der Mitarbeiter an der Kasse das Lesegerät für die Zahlung freischalten und nur spezielle Lesegeräte sind in der Lage, die Daten zu entschlüsseln. Der Datenaustausch funktioniert reibungslos, sodass exakt der genannte Betrag abgebucht wird. Hierfür tauschen Lesegerät und Kartenchip lediglich die Summe, die Kartennummer sowie das Gültigkeitsdatum aus. Auch verhindert kontaktloses Zahlen, dass die Karte versehentlich im Lesegerät vergessen wird.

Welche Karten der norisbank sind mit der NFC-Funktion ausgestattet?

Sie möchten die kontaktlose Zahlung einmal ausprobieren?
Bei der Mastercard Kreditkarte und der Mastercard direkt (Debitkarte) der norisbank handelt es sich um eine NFC-fähige Karte.
Sie können damit weltweit Bargeld kostenfrei auszahlen lassen und bequem bargeldlos bezahlen.
Sie wird von 36 Millionen Stellen im In- und Ausland akzeptiert. Bis zum üblichen Maximalbetrag von 25 Euro können Sie mit Ihrer Debit- oder Kreditkarte kontaktlos Rechnungen in der Regel ohne PIN-Eingabe begleichen.

Auch mit der Maestro-Card oder Servicecard zahlen norisbank Kunden jetzt kostenlos.
Innerhalb Deutschlands stehen Ihnen rund 9.000 Geldautomaten der Cash Group (Postbank, Deutsche Bank, Commerzbank und HypoVereinsbank) zur Verfügung. Zudem können Sie sich an ca. 1.300 teilnehmenden Shell-Tankstellen und an der Kasse im teilnehmenden Handel bei über 22.000 Märkten (u. a. bei Netto, Rewe, Lidl, Penny, dm und ALDI Süd) bis max. 200,- € Bargeld auszahlen lassen.

Das kostenlose Top-Girokonto ohne Kontoführungs­gebühren der norisbank

  • Kostenlos ohne Mindestgeldeingang
  • Weltweit kostenlose Bargeldauszahlungen

    • Deutschlandweit mit der Maestro-Card (Debitkarte) an Cash Group Geldautomaten
    • Im Ausland mit der Mastercard Kreditkarte
  • Kostenlose Mastercard Kreditkarte
  • 24 Stunden täglich für Sie da – online und am Telefon