Jetzt wechseln
Kontowechsel: Bankverbindung bequem und einfach ändern
MEHR STRESSFREI

Jetzt wechseln Top-Girokonto 0,-

Zum kostenlosen Girokonto in Testsieger-Qualität wechseln!

  • Auflösen Ihres Kontos bei Ihrer bisherigen Bank zu Ihrem Wunschtermin
  • Übertragen Ihrer Daueraufträge, Lastschrifteinzüge etc. auf Ihr neues Konto
  • Information Ihrer Zahlungspartner wie Arbeitgeber, Vermieter oder Stromanbieter über Ihre neue Bankverbindung
  • Jetzt neu:  Online-Kontowechselservice – kostenlos und komfortabel!

Jetzt komfortabel und direkt online Ihr Konto wechseln!

  • Einfacher und schneller Kontowechsel

    Online-Kontowechselservice mit automatischer Übernahme oder einfacher manueller Zusammenstellung Ihrer Zahlungspartner

  • Bequeme Information der Zahlungspartner

    In der Regel informieren wir Ihre Zahlungspartner direkt. Auf Wunsch können Sie diese Benachrichtigung auch selbst versenden.

  • Zuverlässiger Kontoumzug nach Plan

    Neueste Sicherheitsstandards und verschlüsselte Datenübertragung

Kostenloser Kontowechselservice – In 3 Schritten zum neuen Konto:

So geht´s:

  • Zahlungspartner zusammenstellen:

    Sie haben 3 Möglichkeiten: 

    • Zahlungspartner von Ihrem bisherigen Konto automatisch zusammenstellen
    • Aus unserem Verzeichnis auswählen
    • Selbst anlegen
  • Zahlungspartner informieren:

    Die Information erfolgt abhängig von den Vorgaben Ihres Zahlungspartners:

    • Automatisch über uns
    • Postalisch über Sie mit bereits fertig vorbereiteten Anschreiben
    • Über das jeweilige Online-Kundenportal durch Sie
  • Status der Bearbeitung prüfen:

    Kontrollieren Sie nach Abschluss Ihrer Bearbeitung schnell und einfach den Bearbeitungsstand:

    • Im Menüpunkt Bearbeitungsstatus sehen Sie sofort, wenn noch Handlungsbedarf besteht
    • In Ihren Benachrichtigungen erfahren Sie direkt, ob Ihren Zahlungspartnern noch Informationen fehlen

Beauftragen Sie jetzt mit dem Ermächtigungsformular Ihren Kontowechsel!

  • Auflösen Ihres Kontos bei Ihrer bisherigen Bank zu Ihrem Wunschtermin
  • Übertragen Ihrer Daueraufträge, Lastschrifteinzüge etc. auf Ihr neues Konto
  • Information Ihrer Zahlungspartner wie Arbeitgeber, Vermieter oder Stromanbieter über Ihre neue Bankverbindung

Gesetzliche Kontowechselhilfe in 3 Schritten

  1. Ermächtigungsformular nach Kontoeröffnung herunterladen
  2. Formular direkt am Computer ausfüllen
  3. Ausgefülltes Formular unterschrieben per Post an uns senden
Mehr Informationen erhalten Sie hier

Was ist die gesetzliche Kontowechselhilfe?

Wir unterstützen Sie gerne bei einem Wechsel Ihres Girokontos zur norisbank. Das insofern seit dem 18. September 2016 geltende Zahlungskontengesetz (ZKG) regelt, welche Unterstützungsleistungen die beteiligten Kreditinstitute zu erbringen haben.

Voraussetzung für die Gewährung der Kontenwechselhilfe ist, dass Sie und bei Gemeinschaftskonten der weitere Kontoinhaber des bereits eröffneten norisbank Girokontos (die IBAN muss angegeben werden) eine Ermächtigung erteilen, die den gesetzlichen Anforderungen entspricht. Diese Ermächtigung beschreibt, welche Leistungen Ihr bisheriges Kreditinstitut (als übertragender Zahlungsdienstleister) und die norisbank (als empfangender Zahlungsdienstleister) zu erbringen haben.

In dem Ermächtigungsformular werden Ihr bisheriges Kreditinstitut und die norisbank zur Ausführung der von Ihnen ausgewählten Unterstützungshandlungen beauftragt und ermächtigt. Das vom Gesetzgeber vorgegebene Formular für eine solche Ermächtigung sieht verschiedene Auswahlmöglichkeiten vor und muss von Ihnen um einige Angaben (u.a. IBAN des bisherigen und des neuen norisbank Girokontos sowie gewünschtes Datum zur Ausführung des Kontenwechsels) ergänzt und unterschrieben werden. Bei einem Gemeinschaftskonto müssen alle Inhaber des betroffenen Girokontos eine übereinstimmende Ermächtigung zum Kontenwechsel erteilen.

In welchen Schritten läuft die gesetzliche Kontowechselhilfe konkret ab?

Schritt 1: Kontoumzug einfach starten

Ermächtigungsformular herunterladen, befüllen und uns unterschrieben einsenden
Innerhalb von zwei Geschäftstagen nach Erhalt der Ermächtigung werden wir uns an Ihr bisheriges Kreditinstitut wenden und es auffordern, die von Ihnen in der Ermächtigung erteilten Aufträge auszuführen, insbesondere eine Liste der zu übertragenden Zahlungsvorgänge (u.a. Überweisungen, Daueraufträge, Lastschriften) zu erstellen.

Umfang Ihres Auftrags
Mit der Ermächtigung veranlassen Sie die Übertragung von Daueraufträgen, Lastschrifteinzügen und regelmäßig wiederkehrenden Überweisungseingängen auf Ihr norisbank Girokonto und – soweit gewünscht - die Schließung Ihres Girokontos beim bisherigen Kreditinstitut zu dem von Ihnen gewünschten Datum. Darüber hinaus können Sie in der Ermächtigung einen vom Kontowechsel abweichenden Termin für die Löschung von Daueraufträgen zu Lasten Ihres bisherigen Kontos und die Überweisung eines etwaigen Restsaldos auf Ihr norisbank Girokonto festlegen.

Schritt 2: Kontoumzug zeitnah durch uns durchführen lassen

Rückmeldung Ihrer bisherigen Bank
Ferner wird Ihr bisheriges Kreditinstitut beauftragt und ermächtigt, der norisbank innerhalb von fünf Geschäftstagen nach Erhalt des Ermächtigungsformulars Informationen zu Ihren Daueraufträgen und Lastschriftmandaten sowie regelmäßig auf Ihrem bestehenden Konto eingehenden Überweisungen mitzuteilen. Welche Informationen Ihr bisheriges Kreditinstitut der norisbank im Einzelnen übermitteln soll, können Sie in der Ermächtigung festlegen. Wollen Sie z. B. nicht alle, sondern nur bestimmte Daueraufträge, Lastschriften oder eingehende Überweisungen auf Ihr neues Konto übertragen, ist der Ermächtigung das Beiblatt mit den entsprechenden Angaben beizufügen.

Schritt 3: Automatische Information oder Mustermitteilungen zum Versand für alle gewünschten Zahlungspartner

Umstellung Daueraufträge und Information Zahlungspartner
Liegen der norisbank die Informationen Ihres bisherigen Kreditinstituts vor, richten wir Ihre Daueraufträge nach Ihren in der Ermächtigung geäußerten Wünschen für Sie neu ein. Außerdem informieren wir innerhalb von fünf Geschäftstagen nach Erhalt der Informationen Ihres bisherigen Kreditinstituts Ihre jeweiligen Zahlungspartner über Ihre neue Kontoverbindung. Liegen uns nicht alle hierfür erforderlichen Informationen vor, werden wir Sie um Mitteilung der fehlenden Angaben bitten. Sie haben auch die Möglichkeit, die Information über Ihre neue Bankverbindung auf die von Ihnen im Beiblatt zur Ermächtigung benannten Zahlungspartner zu beschränken.

Mustermitteilungen für Ihre Zahlungspartner
Alternativ stellen wir Ihnen für die in der Liste genannten Zahlungsempfänger aus Lastschriften (z. B. Telefonanbieter) sowie die Auftraggeber von Überweisungen (z. B. Arbeitgeber) vorbereitete Informationsschreiben über Ihre neue Bankverbindung zum eigenen Versand durch Sie zur Verfügung – natürlich kostenlos! So können Sie noch einmal überprüfen, ob auch wirklich alle Zahlungspartner informiert werden sollen.



Den Kontowechsel selbst vornehmen!

Falls Sie unseren komfortablen Online-Kontowechselservice oder die gesetzliche Kontowechselhilfe nach dem Zahlungskontengesetz nicht nutzen möchten, stellen wir Ihnen gerne die folgenden wichtigen Formulare und informativen Checklisten zur Verfügung, die Ihnen den durch Sie selbst vorzunehmenden Wechsel zum gewünschten neuen Konto entscheidend erleichtern können:

Fragen zum Online-Kontowechselservice

Welche Möglichkeiten bietet der Online-Kontowechselservice, um meine Zahlungspartner zu informieren?

Von Ihrem bisherigen Konto automatisch übernehmen: Sofern Sie bei Ihrer bisherigen Bank bereits das Online-Banking genutzt haben und diese Bank das HBCI-Verfahren unterstützt, können Sie die Umsatzdaten ganz einfach importieren lassen. Auf Ihren Wunsch analysieren wir Ihre Umsätze, bereiten diese in den Kategorien Lastschriften, Überweisungseingänge und Daueraufträge auf und unterbreiten Ihnen umfassende Vorschläge zur schnellen Information Ihrer Zahlungspartner.

Aus unserem Verzeichnis auswählen: Falls Sie die automatische Übernahme Ihrer Zahlungspartner nicht nutzen möchten, können Sie aus den häufigsten Kategorien oder direkt über die Suche Ihre entsprechenden Zahlungspartner für eine entsprechende Benachrichtigung auswählen. Selbst anlegen: Sofern Sie einen Zahlungspartner in unseren Vorschlägen nicht finden, können Sie auch selbst schnell und einfach eigene Zahlungspartner anlegen.

Wie werden meine Zahlungspartner benachrichtigt?

Die Benachrichtigung erfolgt anhand der Vorgaben Ihrer Zahlungspartner. Ob eine Mitteilung automatisch verschickt wurde, können Sie unter der Rubrik „Bearbeitungsstatus“ nachsehen. Alle Zahlungspartner, bei denen unter Benachrichtigung "automatisch" vermerkt ist, werden durch uns für Sie kostenlos und portofrei informiert. Bei einigen Unternehmen ist allerdings für die Änderung Ihrer Kontoverbindung Ihre Unterschrift erforderlich. Bei dem jeweiligen Zahlungspartner ist dann unter Benachrichtigung entsprechend "manuell" vermerkt. Die Mitteilungen an diese Zahlungspartner können leider nicht automatisch über uns versendet werden. In solchen Fällen drucken Sie die Mitteilungen einfach selbst aus und verschicken diese per Post. Einige Online-Unternehmen erwarten die Änderung der Bankverbindung in deren Kundenportalen. Um Ihnen diese Änderung entscheidend zu erleichtern, stellen wir Ihnen einen Link zum jeweiligen Portal im Bereich „Benachrichtigungen“ zur Verfügung. Diese Zahlungspartner werden unter Bearbeitungsstatus mit "online" gekennzeichnet.

Was kostet mich die Nutzung des Online-Kontowechselservices?

Den Service stellen wir Ihnen völlig kostenfrei zur Verfügung.

Wer zahlt das Porto, wenn ich selbst Mitteilungen versenden muss?

Der Online-Kontowechselserviceservice steht unseren Kunden kostenlos zur Verfügung. Bei Mitteilungen, die Sie selbst versenden, tragen Sie die Portokosten.

Wo erhalte ich Umschläge zum Versenden von Mitteilungen?

Sie benötigen lediglich für die von Ihnen selbst versendeten Mitteilungen Umschläge – nutzen Sie deshalb einfach entsprechende Versandhüllen aus Ihrem privaten Bestand.

Warum landen die E-Mails Ihrer Bank im Spam-Ordner?

Die Spam-Einstellungen des verwendeten E-Mail-Programms bzw. des genutzten E-Mail-Providers liegen in der Verantwortung des Nutzers. Für Fragen zur korrekten Konfiguration Ihres E-Mail-Systems wenden Sie sich bitte an den jeweiligen Anbieter.

Wie kann ich meinen Zugang zum Online-Kontowechselservice löschen?

Eine Löschung ist nicht erforderlich. Der Zugang erlischt automatisch nach 4 Monaten.

Ist die Anwendung sicher? Sind meine Daten geschützt? Wie wird der Datenschutz berücksichtigt?

Die Nutzung und die Kommunikation innerhalb des Online-Kontowechselservice erfolgen nach neusten Sicherheitsstandards und unter Einhaltung sämtlicher Datenschutzvorschriften. Informationen zur Datenverarbeitung können Sie den Nutzungsbedingungen sowie den Datenschutzhinweisen entnehmen.

Auf welcher gesetzlichen Grundlage basiert der Online-Kontowechselservice?

Der Online-Kontowechselservice ist ein freiwilliges Angebot der norisbank. Sofern Sie die gesetzliche Kontowechselhilfe nach dem Zahlungskontengesetz nutzen möchten, finden Sie die entsprechenden Informationen und das Ermächtigungsformular unter www.norisbank.de/kontowechsel

Warum ist mein Zugang gesperrt?

Aus Sicherheitsgründen wird der Zugang nach mehrfacher falscher Eingabe des Passworts gesperrt. Klicken Sie auf "Passwort vergessen" und folgen Sie den Anweisungen, um ein neues Passwort zu vergeben. Sollte weiterhin keine Anmeldung möglich sein, wenden Sie sich bitte an unsere Kundenbetreuung zum Kontowechselservice unter 030 – 310 88 000 (montags bis freitags 9 bis 18 Uhr).

Warum wird mein Passwort nicht akzeptiert?

Prüfen Sie noch einmal die korrekte Schreibweise Ihres Passwortes. Eventuell ist an Ihrer Tastatur die Großschreibungsfunktion aktiv. Deaktivieren Sie die Funktion und geben Sie das Passwort erneut ein. Sollte weiterhin keine Anmeldung möglich sein, klicken Sie auf "Passwort vergessen" und folgen Sie den Anweisungen, um ein neues Passwort zu erhalten.

Fragen zur gesetzlichen Kontowechselhilfe

Wer kann die Kontowechselhilfe in Anspruch nehmen?

Sie können die Kontowechselhilfe in Anspruch nehmen, wenn

  • Sie Ihr bisheriges Girokonto und das neue norisbank Girokonto für überwiegend private Zwecke nutzen,
  • Sie das Girokonto innerhalb Deutschlands wechseln und
  • Ihr bisheriges Konto ebenfalls in EUR geführt wird.

Ich habe heute mein Top-Girokonto beantragt. Kann ich die Kontowechselhilfe auch direkt beauftragen?

In der Ermächtigung zur Kontowechselhilfe muss eine gültige IBAN angegeben werden, die zum Zeitpunkt der Antragsstellung für das Top-Girokonto noch nicht feststeht. Nach Bearbeitung Ihres Antrags und Eröffnung Ihres norisbank Girokontos senden wir Ihnen umgehend ein Willkommensschreiben mit Ihrer neuen IBAN zu. Wir freuen uns, wenn wir daraufhin von Ihnen ein Ermächtigungsformular für die Kontowechselhilfe erhalten.

Ist die Kontowechselhilfe kostenlos?

Nach dem Gesetz dürfen für die Bereitstellung der Informationen, die Übersendung von Listen und die Schließung Ihres bisherigen Kontos keine Entgelte berechnet werden. Etwaige sonstige mit einem Kontenwechsel verbundene Entgelte und Kosten können dem „Preis- und Leistungsverzeichnis“ Ihres bisherigen Kreditinstituts entnommen werden. Die norisbank erhebt im Rahmen des Kontowechsels grundsätzlich keine Entgelte.

Was passiert nach Eingang des Ermächtigungsformulars bei der norisbank?

Wir haben den Ablauf für Sie hier in zusammen gefasster Form dargestellt.

  • Wir prüfen Ihre Ermächtigung und leiten diese an Ihr bisheriges Kreditinstitut weiter.
  • Nach Erhalt wird Ihr bisheriges Kreditinstitut der norisbank im Rahmen der von Ihnen erteilten Ermächtigung Informationen zu Ihren Zahlungsvorgängen (Daueraufträge, Überweisungseingänge und Lastschriftabbuchungen) mitteilen. Sie können den Informationsaustausch hinsichtlich bestehender Daueraufträge, Lastschriften und eingehender Überweisungen einschränken. Das Gleiche gilt für die Information Ihrer Zahlungspartner. Bitte geben Sie Ihren Wunsch in der Ermächtigung bzw. dem Beiblatt an.
  • Sobald uns die Informationen vorliegen, richten wir Ihre Daueraufträge neu für Sie ein.
  • Außerdem bereiten wir für Ihre Zahlungspartner fertige Informationsschreiben vor – natürlich kostenlos!
  • Alternativ informieren wir Ihre Zahlungspartner auch gerne direkt über Ihre neue Kontoverbindung. Wenn uns dazu nicht alle erforderlichen Informationen vorliegen, werden wir Sie um Mitteilung der fehlenden Angaben bitten.
  • Sie haben die Möglichkeit, Lastschrifteinzüge von Ihrem Girokonto zu begrenzen bzw. Ihr Girokonto für Lastschriften komplett zu sperren.

An wen kann ich mich wenden, wenn mein Kontowechsel durch die norisbank nicht wie vorgesehen durchgeführt wird?

Für die Beilegung von Streitigkeiten mit uns in der Eigenschaft als übertragender oder als empfangender Zahlungsdienstleister besteht die Möglichkeit, die Verbraucherschlichtungsstelle „Ombudsmann der privaten Banken“ (www.bankenombudsmann.de) anzurufen. Näheres regelt die „Verfahrensordnung für die Schlichtung von Kundenbeschwerden im deutschen Bankgewerbe“, die auf Wunsch zur Verfügung gestellt wird oder im Internet unter www.bankenverband.de abrufbar ist. Die Beschwerde ist in Textform (z. B. mittels Brief, Telefax oder E-Mail) an die Kundenbeschwerdestelle beim Bundesverband deutscher Banken e. V., Postfach 040307, 10062 Berlin, Fax: (030) 1663-3169, E-Mail: ombudsmann@bdb.de, zu richten. Eine Übersicht über alle weiteren außergerichtlichen Streitschlichtungssysteme im Bereich der Finanzwirtschaft kann unter https://die-dk.de/kontofuehrung/verbraucherschlichtungsstellen/ abgerufen werden.

Ich habe mein Girokonto bei meinem bisherigen Kreditinstitut bereits gekündigt. Kann ich die Kontowechselhilfe trotzdem in Anspruch nehmen?

Wir leiten Ihren Auftrag zur Kontowechselhilfe gerne an Ihr bisheriges Kreditinstitut weiter. Leider haben wir keinen Einfluss darauf, ob die gewünschten Informationen bei Ihrem bisherigen Kreditinstitut noch verfügbar sind. Auf jeden Fall informieren wir Sie über die weitere Bearbeitung Ihres Auftrags.

Mein bisheriges Girokonto weist einen Sollsaldo (eingeräumte oder geduldete Kontoüberziehung) auf. Kann ich den Auftrag zur gesetzlichen Kontowechselhilfe trotzdem erteilen?

Ja, das ist kein Problem. Im Ermächtigungsformular für die gesetzliche Kontowechselhilfe haben Sie die Möglichkeit, ein SEPA-Lastschriftmandat zu erteilen. Mit diesem wird Ihr bisheriges Kreditinstitut ermächtigt, einen dem Sollsaldo entsprechenden Betrag bei Kontoschließung von Ihrem norisbank Girokonto abzubuchen. Bitte achten Sie darauf, dass das norisbank Girokonto die erforderliche Deckung aufweist – durch ein entsprechendes Guthaben oder durch einen ausreichenden Dispositionskredit (eingeräumte Kontoüberziehung).

Jetzt Dispositionskredit beantragen

Bei meinem bisherigen Kreditinstitut führe ich mit einer weiteren Person ein Gemeinschaftskonto. Kann ich die Kontowechselhilfe auch dann nutzen, wenn ich bei der norisbank alleine ein Girokonto führe (Einzelkonto)?

Die Kontowechselhilfe kann auch für Gemeinschaftskonten genutzt werden. Dazu müssen alle Kontoinhaber die Ermächtigung unterschreiben. Ein Wechsel von einem Einzel- auf Gemeinschaftskonto ist möglich. Umgekehrt - also von einem Gemeinschaftskonto auf ein Einzelkonto - ist ein Wechsel leider nicht vorgesehen, da nicht zuverlässig zugeordnet werden kann, welche Zahlung dem jeweiligen Kontoinhaber zuzuordnen ist.

Kann ich den Auftrag zur Kontowechselhilfe auch bei meinem bisherigen Kreditinstitut erteilen?

Für die korrekte Durchführung der Kontowechselhilfe wird zu Ihrem Schutz ein ordnungsgemäß ausgefülltes Ermächtigungsformular benötigt. Das bisherige Kreditinstitut benötigt für die weitere Bearbeitung einige Informationen von der norisbank. Daher muss der Auftrag bei der norisbank erteilt werden.

Kann ich auch für einen Wechsel eines Girokontos zu einer Bank in einem anderen Land die gesetzliche Kontowechselhilfe verwenden?

Ja, aber das Vorgehen ist hier ein anderes. In solchen Fällen können Sie von Ihrer bisherigen Bank Informationen über Ihre bisherigen Zahlungsvorgänge (Überweisungseingänge, Lastschriften und Daueraufträge der letzten 13 Monate) anfordern. Mit diesen Unterlagen können Sie zu Ihrer neuen Bank in einem anderen Land gehen und die Eröffnung eines neuen Kontos beantragen. Es findet keine direkte Übergabe der Informationen zwischen beiden Banken statt. Möchten Sie die Informationen von der norisbank für einen Kontoumzug ins Ausland erhalten, nutzen Sie folgendes Formular.

Grenzüberschreitender Kontowechsel

Wo finde ich das Formular zur Kontowechselhilfe?

Das Ermächtigungsformular für die Kontowechselhilfe können Sie direkt hier online ausfüllen, ausdrucken, unterschreiben und an uns senden

Wie kann ich meine neue Bankverbindung meinen Zahlungspartnern wie Arbeitgeber, Vermieter, Stromanbieter mitteilen?

Auf Ihren Wunsch informieren wir Ihre Vertrags- und Zahlungspartner wie Arbeitgeber, Vermieter oder Stromanbieter über Ihre neue Bankverbindung. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Seite zum Kontowechsel. Möchten Sie diese lieber selbst informieren? Dann können Sie direkt unsere Mustermitteilung für Ihre Zahlungspartner nutzen.

Kann ich meinen Kontowechsel auch selbst vornehmen?

Sofern Sie die Kontowechselhilfe nach dem Zahlungskontengesetz nicht nutzen möchten, stellen wir Ihnen gerne folgende Formulare und Checklisten zur Verfügung, um Ihnen den Wechsel etwas zu erleichtern:

Wie beauftrage ich die Kontowechselhilfe bei der norisbank?

Sie füllen einfach das Ermächtigungsformular aus, drucken es aus, unterschreiben es und senden es per Post an norisbank GmbH, 10910 Berlin.

Sie sind hier:
  1. Startseite
  2. Service
  3. Kontowechsel
Teaser Service norisbank
Unsere Auszeichnungen