Informationen für Privatkunden
Was hat sich geändert?

SEPA (Single Euro Payments Area) steht für einen einheitlichen bargeldlosen Euro-Zahlungsverkehr in Europa. Derzeit gibt es 33 teilnehmende Länder (28 EU-Mitgliedsstaaten sowie Island, Liechtenstein, Monaco, Norwegen, San Marino und Schweiz).


Seit dem 1. Februar 2014 bedeutet das für Sie

  • dass Sie Ihre Überweisungen, Daueraufträge und Lastschriften nicht mehr mit Ihrer Kontonummer und Bankleitzahl tätigen können, sondern
  • dass Ihre Kontonummer und Bankleitzahl durch die europaweite internationale Kontonummer „IBAN“ und den internationalen Bankcode „BIC“ übersetzt wurden.
  • Den BIC ermitteln wir für Sie bei Ihren Aufträgen automatisch - ab/seit 1. Februar 2016 auch bei ausländischen Bankverbindungen.


Ab/Seit 1. Februar 2016 können Sie Zahlungsaufträge nur noch mit Ihrer internationalen Kontonummer - der IBAN - erteilen. Eine Umrechnung der Empfänger-Kontonummer und -Bankleitzahl in die IBAN wird ab/seit dem 31. Januar 2016 nicht mehr angeboten.

Zugang zu Ihrem Online- und Telefon-Banking erhalten Sie weiterhin mit Ihrer Filial- und Kundennummer.

Sie sind hier:
  1. Startseite
  2. Was ist SEPA?
Teaser Service norisbank