Finanzwissen norisbank

GELD ANLEGEN STATT STILLLEGEN!

Wohin mit dem Ersparten?

Geld sinnvoll anlegen: Tipps zu Anlageformen und -strategien

Geld anlegen – aber wie? Tagesgeldkonto, Sparbuch, Gold, Wertpapiere oder Immobilien – es ist nicht einfach, alle Geldanlagemöglichkeiten zu überblicken. Aufgrund niedriger Zinssätze haben einige klassische Anlageformen ausgedient, andere sind zu Unrecht in Verruf geraten, und nicht alle werfen hohe Rendite ab. Unsere Tipps helfen Ihnen, die Geldanlage zu finden, die zu Ihnen passt.

Wie Geld am besten anlegen?

Es gibt keine pauschale Empfehlung, wohl aber Tipps, die Ihnen helfen, entsprechend Ihrer persönlichen Bedürfnisse eine passende Sparform zu finden. Generell sollten Sie jede Anlage hinsichtlich dieser drei Kriterien überprüfen:

Rendite

Wie groß ist der voraussichtliche Ertrag (z. B. Dividende einer Aktie, Zinsertrag, Rendite durch Mieteinnahmen)?

Sicherheit

Bei einigen Anlagen schwankt das Vermögen und das Risiko eines Verlustes ist höher.

Verfügbarkeit

Es gibt kurzfristige und langfristige Geldanlagemöglichkeiten. Dieser Punkt entscheidet, wie schnell Sie an Ihr angelegtes Guthaben kommen.

Es liegt in der Natur der Sache, dass keine Geldanlage alle drei Kriterien gleichzeitig erfüllt. Wer möglichst große Gewinne erzielen will, muss auf dem Finanzmarkt ein gewisses Risiko eingehen. Wer jederzeit auf sein Geld zugreifen möchte, profitiert kaum von Zinserträgen. Daher lautet ein wichtiger Geldanlage-Tipp: Überlegen Sie, welcher Faktor Ihnen am wichtigsten ist und wo Sie am ehesten Abstriche in Kauf nehmen.

Ihre Entscheidung hängt einerseits von Ihrer persönlichen Risikobereitschaft ab, andererseits von Ihren Einkünften und Ihrem Vermögen. So gleichen die Kursverläufe mancher Aktien einer Berg- und Talfahrt. Machen Sie zwischenzeitlich Verluste, sollte Ihnen das keine schlaflosen Nächte bereiten. Überprüfen Sie zudem einmal Ihre Finanzen und behalten Sie sämtliche Ein- und Ausgaben im Überblick.

Geeignete Geldanlage finden

Sie können nur kleine Beträge investieren?

Dann empfiehlt es sich, auf Sicherheit und Verfügbarkeit zu setzen. Wägen Sie auch ab, ob alternative Geldanlagemöglichkeiten infrage kommen.

Sie haben mehrere tausend Euro übrig?

Eine Garantie für ein großes Plus kann Ihnen keiner geben. Jedoch gibt es fürs Geldanlegen Tipps, mit denen Sie Ihre Chancen auf Rendite erhöhen, ohne ein unkalkulierbares Risiko einzugehen. Die Lösung lautet: Nutzen Sie verschiedene Geldanlagemöglichkeiten gleichzeitig, die sich hinsichtlich Produktart und Laufzeit unterscheiden. Verteilen Sie einen Teil Ihres Vermögens auf eine sichere Anlageform, den anderen Teil legen Sie renditeorientiert an. Auf diese Weise streuen Sie das Risiko und vermeiden einen kompletten Vermögensverlust.

Geldanlage-Tipp

Ein weiterer Geldanlage-Tipp ist es, Guthaben so lange wie möglich anzulegen. Auch dies gleicht Ertragsschwankungen aus. Zudem profitieren Sie in der Regel erst bei einem langen Anlagehorizont von Zinsen. Bei 5 bis 10 Jahren handelt es um eine mittlere Laufzeit, während Sie mit mehr als 10 Jahren eine langfristige Strategie verfolgen.

Wie Sie das Verhältnis im Anlage-Mix gestalten und wie lange Sie das Geld für sich arbeiten lassen, hängt von folgenden Fragen ab:

  • Wie lange können Sie das Geld entbehren?
  • Welche Schwankungen sind Sie bereit, zu tolerieren?

Beliebte Geldanlagemöglichkeiten im Überblick

Zu den beliebtesten und für die meisten Sparer empfehlenswerten Anlageformen gehören:

Festgeld

Festgeld: Einfach sicher sparen

Festgeld ist eine gute Lösung, wenn Sie auf Sicherheit viel Wert legen. Denn hier gilt die europäische Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro je Kunde und anbietender Bank. Wenn Sie Geld in Festgeld anlegen, kann folgender Tipp die Renditeaussicht verbessern: Je länger die Laufzeit, desto besser wird das Geld in der Regel verzinst.

Da es unterschiedliche Zinsen zu unterschiedlichen Laufzeiten gibt, lohnt es sich, Festgeldangebote von verschiedenen Anbietern zu vergleichen. norisbank bietet beispielsweise mit ihrem ZinsMarkt einen Vergleich von attraktiven Festgeldangeboten ihrer Partnerbanken.

Attraktive Zinsen sichern!
Wertpapiere

Wertpapiere: An Börsenentwicklungen teilhaben

Alles, was Sie für eine Wertpapieranlage benötigen, ist ein virtuelles Depot bei einer Bank. Entweder Sie kaufen beziehungsweise verkaufen dann selbst die Aktien oder Sie lassen als Einsteiger Ihr Geld von den Profis anlegen. Möchten Sie erstmal klein anfangen? Dann ist möglicherweise ein Wertpapiersparplan etwas für Sie.

Auf das landläufige Motto „Wer wagt, gewinnt“ sollten sich Anleger jedoch nicht verlassen. Ob Sie hohe Rendite einfahren oder Ihr Vermögen teilweise oder ganz verlieren, kann keiner vorhersagen.

maxBlue Testsiegel: ntv - Beste Depot-Bank
Testsiegel Capital: Top Fondsgesellschaft - DWS

Verlustrisiko minimieren:

  • Fonds statt einzelne Aktien: Einzelne Aktien sind sehr anfällig. In gebündelter Form lassen sich Kursschwankungen ausgleichen.
  • Verwaltungsgebühren reduzieren: Aktien gibt es nicht umsonst. Wenn Sie in ETF-Fonds investieren, sparen Sie Gebühren. Im Gegensatz zu klassischen Investmentfonds gibt es bei Indexfonds keinen Manager, der Kauf und Verkauf aktiv verwaltet.
  • Langfristig Geld anlegen: Auch mit diesem Tipp senken Sie das Verlustrisiko. Das verlangt einen langen Atem und eine gewisse Frustrationstoleranz.
Immobilien

Immobilien: Eigenkapital in Immobilien anlegen

Sie träumen vom Kauf Ihres eigenen Hauses oder Ihrer eigenen Wohnung? Sie wollen Ihre eigenen vier Wände modernisieren? Oder möchten Sie jetzt die aktuellen Zinsen für Ihre Anschlussfinanzierung sichern?

Das A&O beim Start Ihres Immobilienvorhabens ist eine kompetente Beratung. Die norisbank bietet über ihren Partner BHW und weitere Baufinanzierer, wie z.B. die DSL Bank und Deutsche Bank, professionelle Baufinanzierungsberatung und interessante Vorteilsangebote.

Siegel Focus Money: Höchste Kundenzufriedenheit Bausparkassen